Titel
Bewegungs- geschichte mit dem Gymnastikball Politikergymnastik

Um den stressigen und bewegungsarmen Alltag zu überstehen, versetzen sich die Lernenden in die Lage von Politikern und führen eine Auflockerungs- und Entspannungsgymnastik zur Musik durch. Als Übungsgerät dient der Gymnastikball

Bilder im Raum mit Handgeräten entstehen lassen

Die Lernenden sollen mithilfe von Reifen und anderen Handgeräten räumliche Effekte gestalten. Es wird zwischen statischen und bewegten Effekten unterschieden, die zusammen eine Bewegungsgeschichte kreieren

Das Handgerät Reifen im Sportunterricht

Der Reifen ist ein ideales Handgerät zur vielfachen Anwendung. Neben Grundbewegungsformen werden verschiedene Ideen, Griffe und Anwendungsformen dargestellt.

Dehnprogramm mit dem großen Gymnastikball

Das Dehnen soll dazu dienen den erhöhten Muskultonus wieder abzubauen und entstehenden Verkürzungen entgegenzuwirken. Bei regelmäßiger Ausübung erhoffen wir uns eine Verbesserung der Beweglichkeit. Zu dem dient das Dehnen der psychologischen Entspannung. Der Ball wird kontinuierlich integriert. 
Es entsteht so ein zusammenhängendes Programm.

Elastisches Gymnastikband - Bauchmuskulatur fünf Jahreszeiten

Die Schülergruppe erlernt die rhythmische Arbeitsweise mit dem elastischen Gymnastikband und setzt sich besonders mit der Stärkung der Bauchmuskulatur auseinander. Bei der Auswahl der Übungen wird darauf geachtet, dass die Lerngruppe die Übungen zu Hause gut nachmachen können und diese auch leicht auszuführen sind.

Elastisches Gymnastikband im Darstellenden Spiel "Olympiade"

Das elastische Gymnastikband eignet sich besonders um eine Brücke zwischen Spaß am Ausprobieren, Spielen und einem gesundheitlichem Training zu bilden. Steht die gesundheitliche Perspektive im Vordergrund, kann bei einem präventiven Krafttraining die Verbesserung der Kraftausdauer, der Aufbau der Muskulatur und die damit einhergehende Körperformung im Vordergrund stehen.

Grifftechniken am Reifen

Neben einer spielerisch intuitiven Benutzung verschiedener Grifftechniken, erlernen die Schülerinnen und Schüler vier verschiedene Griffarten anhand von Arbeitsmaterial. Ziel der Stunde ist die Entwicklung einer kleinen Choreografie der einzelnen Gruppen mit anschließender Präsentation.

Grundlegendes zum elastischen Gymnastikband

Der Beitrag gibt einen Überblick zum Umgang mit dem elastischen Gymnastikband. Insbesondere zeigt er die richtige Haltung sowie Übungsbeispiele mit denen gearbeitet werden kann.

Gymnastik mit dem Handgerät Ball

Die Grundtechniken Prellen, Rollen und Werfen/Fangen werden vermittelt. Zu einem Schwerpunkt entwickelt jeweils eine Gruppe eine Choreographie. In der Endpräsentation werden die drei Teilpräsentationen zu einer Endpräsentation mit Schlussbild aller teilnehmer verknüpft.

Gymnastikballübungen mit Aerobicschritten

Der Gymnastikball wird vielseitig eingesetzt. Im Fokus stehen rhythmische Bewegungen zur Musik, wobei Übungen durch Aerobicschritte ergänzt werden sollen. Die Stunde soll darüber hinaus Anregung geben, auch mit anderen Handgeräten ähnlich zu arbeiten.

Mit dem großen Gymnastikball bewegen

Mit dem Ball sollen die Bewegungsgrundformen Rollen, Prellen, Werfen und Fangen angewandt und variiert werden. Beim Bewegen mit dem großen Ball steht die Freude an Bewegung und Musik im Vordergrund.

Regenschirm - Tanz

Der Regenschirm wird als Alltagsgegenstand entfremdet und in vielfältige tänzerische Bewegungsformen eingebunden. Ziel ist eine Entwicklung einer gruppenchoreografie zu dem Lied „Umbrella“ von Rihanna.

Rhythmische Ballübergabe und -freigabe

Mit dem Gymnastikball werden individuelle Bewegungsformen in Partner- als auch Gruppenformationen erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler lernen Formen der Ballfreigabe und Ballübergabe auf Musik.

Rhythmisches Seilspringen und Schwingen

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Grundzüge des rhythmischen Tanzes mit dem Einsatz von Seilen kennen. Das rhythmisierte schwingen und springen wird verbessert.

Ropeskipping – Mehr als nur Seilspringen

Der zunächst etwas fremdartige Begriff "Ropeskipping" bedeutet wörtlich nichts Anderes als Seilspringen. Im Kampfsport oder in Fitnessstudios ist ein Seil ein oft benutztes und effektives Sportgerät. Hier wird es dafür verwendet, die Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination der Sportler zu trainieren.

Rund um den Reifen

Die Schülerinnen und Schüler nähern sich dem Reifen auf spielerische und kreative Weise. Durch offene Bewegungsaufgaben in der Gruppenarbeitsphase gestalten sie eigene Ideen, um Elemente mit dem Reifen spielerisch zu erarbeiten.

Tag des Fußes Ein Fuß-Tücher-Tanz

Die Lernenden sollen erkennen, zu welchen Bewegungen und Leistungen ihre Füße fähig sind. Sie sollen gleichzeitig lernen, ihre Füße zu schätzen und regelmäßig zu kräftigen.

Technikvermittlung Ball

Das Augenmerk wird auf das Vermitteln und Erlernen von Bewegungstechniken gelegt. Die Grundformen des Prellens, Rollens, Werfens und Fangens werden vermittelt.

Themengestaltung mit der Koordinationsleiter

Die Koordinationsleiter wird als Gymnastikgerät mit verschiedenen Sinnrichtungen eingesetzt. Es entsteht ein vielfältig gestaltetes Bewegungsrepertoire, wobei aus Einzelelementen ein komplexes Ganzes entstehen soll. Als roter Faden dient ein selbstgewähltes Thema, welches durch die Nutzung aller Ebenen des Raumes, durch Gestik, Mimik und ein wenig Darstellerischem Spiel umgesetzt wird. In einer Endpräsentation werden die verschiedenen Themengestaltungen zu einem Ganzen verknüpft.

Zum Seitenanfang