Titel
Dance - Der Tanz mit dem großen Gymnastikball

Gymnastisch-tänzerische und turnerische Bewegungen wie Drehungen, Nachstellhüpfer und Rollen werden mit dem großen Gymnastikball verknüpft. Nach einer Gewöhnungsphase sollen zunächst vorgeführte Elemente nachgemacht werden, bevor im Anschluss eigene Choreographien entwickelt werden sollen.

Fit durch Gymnastikbandtanz

Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben im Kindertanzunterricht neben der Dehnung einen erhöhten Muskeltonus der Skelettmuskulatur zu entwickeln. Dafür sollen selbständig Choreographien mit dem Gymnastikband entwickelt werden.

Gruppentanz mit Stab - Alte Männer und Junge Hüpfer

Beim Erarbeiten eines gemeinsamen Tanzes wird besonders auf das Niveau der Gruppe eingegangen. Eine vorgegebene Choreografie kann unterstützend mit frei gestaltenden Elementen ergänzt werden. Den Variationsmöglichkeiten unter Berücksichtigung des Stabs sind keine Grenzen gesetzt.

Handtuchtanz Schlümpfe

Bei Übungen oder Tänzen mit alternativen Handgeräten können diese optisch wirksam als Showeffekte in die Choreografie mit einbezogen werden. Als Orientierungs- und Ideenhilfe dient dabei der Liedtext der Schlümpfe.

Tanz mit einem Alltagsgegenstand Regenschirm

Mit einfachen Mittel und Geräten können bei der rhythmischen Gymnastik einfachste Bewegungsergebnisse gestaltet werden. Mit dem Regenschirm werden aus individuellen Bewegungsideen gleich mehrere Gruppenchoreografien für den Tanz erstellt.

Tänzerisch – gestalterische und technikspezifische Elemente des Stabtanzes

Die Stabübungen werden mit hexentypischen Elementen ausgeführt und durch technikspezifische Komponenten geschult.

Wurfscheibentanz

Die Wurfscheibe wird als gestalterisches Medium im Bewegungstanz mit eingesetzt und schafft dadurch die Grundlage für Improvisation und Gestaltungsmöglichkeiten in der praktischen Umsetzung.

Zum Seitenanfang